Effectuation mit Claudio Harder

Ein Überblick über Methodik, Wirksamkeit und adäquates Vorgehen.

Claudio Harder stellte Effectuation als co-kreative Methode für Projektentwicklung, Führung und Innovation (von Produkten und Organisationen) vor. Ein Modell wurde diskutiert, das aufzeigt, in welchen Organisationsparadigmen Effectuation für die Erhöhung der Partizipation, Selbstführung und Mitwirkung in Projekten angewendet werden kann.

Erstaunlich war, weshalb teilweise Altes heute neu erscheint, was vergessen ging und was anders angewendet werden kann. Der Bezug zu Laloux’s Reinventing Organizations zeigt auf, wo Effectuation im Coaching, im Projektmanagement, in der Führung und in der Organisationsentwicklung wie angewendet werden kann. Durch ein kleines Planspiel wurde die Methode praktisch nachvollziehbar.

Ein spannender Morgen, der (Zitat eines Teilnehmers) 35 Jahre Wissen und Erfahrung rekapitulierte und integrierte, und den Transfer in die nächste Zukunft ermöglicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.