Die Lebendigkeit von Organisation entwickeln – der Organisationskompass

Mit Yvonne Purtschert, Organisationsberaterin, Facilitator und Coach. Purschertberatung Zürich.

Viele Theorien und neueren Konzepte, Organisationen zu betrachten und darin zu handeln, beziehen die Lebendigkeit mit ein. Systemtheoretisch sprechen wir von «lebendigen, sozialen Systemen» oder dem Wunsch nach «gesunden Organisationen». Beides löst eine mechanistische, lineare Sichtweise ab.

Das Instrument des Organisationskompasses bietet uns als Metamodell eine Sicht und Sprache an, Lebens-Qualitäten einzubeziehen, deren Entsprechung wir in der Natur finden. Der Organisationskompass wurde durch Birgitt Williams vorgestellt, ausgehend von Lebens- oder sogenannten Medizinrädern, die in indigenen Gemeinschaften Ganzheitlichkeit und damit Gesundheit und Stärke bedeuten.

Das Modell lässt sich vielfältig einsetzen als Diagnose- und Entwicklungsinstrument für Menschen, Projekte und Organisationen.

Zum Inhalt:

  • Verschiede Instrumente für Organisations-Diagnose
  • Eine kurze Geschichte der Ansätze, Organisationen zu betrachten
  • Der Organisationskompass mit seinen Elementen
  • Organisationskompass und Lebendigkeit
  • Anwendungsmöglichkeiten im Organisationsumfeld
  • Kurze Selbst- oder Gruppenarbeiten

Literatur: Buhl-Böhnert / Schönberg: Der Organisationskompass in der Praxis, Ein Navigationsinstrument für Führungskräfte und Berater, Expert-Verlag

Dienstag, 16. April 2019, 13.15 – 17.00 Uhr, am Limmatquai 102 in Zürich

Anmeldung an ypu@purtschertberatung.ch